Fettabsaugung (Liposuktion)

Unliebsame und kaum „wegzutrainierende“ Fettpölsterchen können als störend empfunden werden.

Trotz Diät und Sport können diese vor allem an den Hüften, Oberschenkeln seitlich und innen wie auch an den Knien verbleiben. Hier setzt die Liposuktion (Fettabsaugung) an. Gezielt kann an den betroffenen Arealen behandelt werden (z.B. Kinn, Brust, Schenkel, Waden oder Bauchbereich).

Hierbei wird oftmals die sogenannte „nasse Absaugung“ verwendet. In ambulantem Rahmen unter örtlicher Betäubung ist so eine sichere und wirksame Liposuktion möglich.

In unserer Praxis wird seit über 30 Jahren mit bewährten und neuen, selbst entwickelten Methoden gearbeitet.

Gerne informieren wir Sie persönlich, Ihr Team um DDr. C. Bösch

Steckbrief: Liposuktion

Betäubung/Narkoseart: örtliche Betäubung und Dämmerschlaf (Sedoanalgesie); alternativ Vollnarkose

Aufenthalt: ambulant und/oder stationär; tagestationär

Dauer: ca. 60-80 min.

Entfernung Fäden: nach ca. 10 Tagen

Heilungszeit: 12-14 Tage

Ausfallzeit: je nach Verlauf und individuell abhängig, im besten Fall 3-7 Tage

Organisatorisches: am Eingriffstag bequeme Kleidung, Fahrgelegenheit organisieren

Kosten: Eine seriöse Preisangabe ist erst nach vorheriger Konsultation, Befunderhebung und persönlicher Besprechung möglich.

*Alle Angaben stellen Durchschnittswerte dar, interindividuelle Unterschiede möglich.